von Senger und Etterlin, Stefan: Wundersames Deutschland

wundersames-deutschland

von Senger und Etterlin, Stefan
Wundersames Deutschland

192 Seiten, 18,00 Euro
Berlin/Leipzig: Patchworldverlag 2010
ISBN: 978-3941021044

Deutschland ist ein wahrhaft exotisches Land. Jedenfalls für die meisten Menschen dieser Welt.Wo gibt es das auch:  Bier wird nach einem fünfhundert Jahre alten Rezept gebraut, der Nationalfeiertag verdankt sich einer Terminlücke des Außenministers, die Autos werden erst bei 250 Stundenkilometern „abgeregelt”, die Sprache erlaubt endlos lange Wörter, Jugendliche „chillen” mit Vorliebe in Tanznachmittage hinein und ein Nein ist ein Nein, ein Ja ein Ja.  Diesen und zahlreichen anderen Eigenheiten der Deutschen zu Beginn des 21. Jahrhunderts gehe ich in „Wundersames Deutschland” nach und zeige unser Land in einem ganz neuen Licht,  liebevoll, augenzwinkernd und auch kritisch. Dies ist ein Buch für alle, die Deutschland lieben, trotz allem.” Quelle: http://www.wundersamesdeutschland.de/

Presse:
„Senger beschreibt unser so vielschichtiges und facettenreiches Land aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Ein neuer Blick erschließt sich auf die Dinge des Alltages und auf die Formen des Zusammenlebens. Das Ganze ist faktenreich und mit feiner Ironie geschrieben, mit sicherem, manchmal überraschendem Urteil. Ein wundervolles Buch über das moderne Deutschland.
“ Peter Wittig, Deutscher Botschafter bei den Vereinten Nationen, New York

„Ein Blick auf Deutschland, auf das, was spezifisch deutsch ist, aus der Vogelperspektive, amüsant, informativ, und voll von scharfen Urteilen, die zu Reflexion und Widerspruch anregen.  Und hinter allem spürt man des Autors tief verwurzelte Liebe zu Deutschland.“ Kurt L. Shell, Professor emeritus der Politikwissenschaften, Frankfurt am Main

Buchrezension

Über den Autor

von-senger
Am Sylvesterabend 1956 als drittes von vier Geschwistern in Köln geboren, verbrachte von Senger seine Kindheit in der Lüneburger Heide, seine Gymnasialzeit aber wieder in Köln. Nach zwei Jahren bei den Panzergrenadieren und der Ausbildung zum Reserveoffizier schloss sich das Studium der Geschichte, Anglistik, und Politischen Wissenschaften in Freiburg i.Br., in Amherst/Massachussets und an der Freien Universität Berlin an. Nach dem 1. Staatsexamen wurde er von der FU Berlin mit einem Thema zur Auswanderungsgeschichte der Deutschen nach Nordamerika promoviert. Seine berufliche Karriere führte von Senger über Frankfurt, Brüssel, London, Washington und Bonn nach Berlin und Potsdam. Dort verdient er den Lebenshalt für sich und seine Familie in der Zukunftsagentur Brandenburg, der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landes. Senger spricht vier Sprachen (und lernt gerade eine fünfte, Polnisch) liebt moderne Architektur, geht gerne ins Kino und Theater, liest klassische europäische und moderne amerikanische Literatur und betätigt sich unter anderem als Vorsitzender eines studentischen Debattiertclubs, der Canitzgesellschaft Berlin.