Rosemann, Inge: Reineke Fuchs

reineke_fuchs_rosemann_klein

Rosemann, Inge
Reineke Fuchs
Mit Stahlstichen nach Zeichnungen von Wilhelm Kaulbach und Versen von Inge Rosemann

168 Seiten, 12,50 Euro  
Books on Demand GmbH 2010 (2. Auflage)
ISBN: 978-3837093667

 

Umschlagtext

Leichtfüßig eilt er durch die Jahrhunderte -elegant und bissig, überlegen an berechnenderSchläue und heuchlerischer Verschlagenheit:Reineke Fuchs, der gefährliche Schelmin den Tierfabeln aus Antike und Mittelalter. Gern nistet er sich bei den Dichtern ein,die von ihm und seiner – und unserer – Welt mit heiterer Kunstfertigkeit erzählen. Lebendig stellen ihn uns die Kupferstecher, Maler und Zeichner vor Augen, und in berühmten Hexametern schilderte auch Goethe Reinekes unterhaltsame, wenn auch äußerst bedenkliche Taten und Abenteuer. Hier nun begegnet er uns aufs Neue in einer gereimten Fassung mit dem uralten Thema vom Lauf der Welt: Er ist der Meister des frommen Betrugs, wohl weiß er mit Worten zu fangen – Sein Name lautet: Reineke Fuchs, vor welchem die Lebenden bangen.

Über die Dichterin

Nach dem Abitur absolvierte Inge Rosemann eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester, anschließend studierte sie Germanistik und Geschichte, nach Tätigkeit als Oberschullehrerin und Kinderkrankenschwester ist sie seit 1991 Rentnerin.

Weitere Werke:

  • “Zur Zeit der abendlichen Kühle”, Verse zu textlosen Bildergeschichten von Wilhelm Busch, BoD 2006
  • Verse zu textlosen Bildergeschichten “Vater und Sohn” von Erich Ohser, 3 Bände, BoD 2008
  • Gedichtband mit Kinderbildern “Nikolaus, Knusperhaus und überall Engel”, BoD 2008
  • “Sternenstaub und Maulwurfshügel”, humoristische Gedichte für Erwachsene, BoD 2010
  • Rund 200 Gedichte zu Bildern von Carl Spitzweg, mehrere Bände erscheinen 2011/2012, u.a. “Liebesträume von Carl Spitzweg”, BoD 2011, siehe auch Rosemanns Gedichte hier 
  • Pink persönlich, humoristische Gedichte, 4. überarbeitete Auflage, BoD